Es geht auch ohne Java

Jeder kennt die scheinbar wöchentlichen Updates von Java, die man installieren sollte. Doch es geht auch anders.

Es erscheint das Fenster: Möchten Sie das Update zulassen? Dann folgt der Klick auf ja, denn Updates sind wichtig für die Sicherheit und nur so werden die neuesten Lücken im System geschlossen. Nach ca. 30 Sekunden der Installation kann die Arbeit am PC ihren gewohnten und gewünschten Gang nehmen.
Aber warum eigentlich? Die wenigsten Standardprogramme nutzen überhaupt Java. Auch auf Webseiten wird Java meist durch JavaScript nachgebaut und ist damit unnötig. Wer also nicht genau weiß, wofür er Java verwendet, dem empfehlen wir einen Selbstversuch. Deinstallieren Sie alle Programme und Updates von Java. Nutzen Sie Ihren PC danach ganz normal weiter. Sollte irgendetwas nicht funktionieren, werden Sie von alleine aufgefordert Java wieder zu installieren, was auch nur ungefähr so lange dauert wie ein Update. Dies ist bei normaler Nutzung aber die Ausnahme, viel wahrscheinlicher ist, dass Sie sich ab jetzt einfach wöchentlich ein paar nervige Minuten sparen. Wir freuen uns über Kommentare zu Erfolgen und Misserfolgen des Experiments.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.